Logo
Logo
Car Code Müller
Shop

OBD


Startseite


English
English OBD-II
Homepage


France
Traduction
français

 

 
Home --> FAQ -->

Häufig gestellte Fragen
Frequently Asked Questions (FAQ)

Überarbeitung
 
Seit fünf Jahren stand hier das Gleiche, nun wird es aber mal Zeit für eine Überarbeitung dieser Faq, obwohl immer noch die gleichen Fragen kommen.
 

Welche Computer-Anforderungen werden gestellt?
 
In der Software Zusammenstellung sind die mindest erforderlichen Betriebssystem Versionen ersichtlich. Läuft ein solches Betriebssystem auf dem Computer problemlos, sind keine weiteren Anforderungen zu beachten, da die von Software und Hardware gestellten Anforderungen der Diagnosesysteme weitaus geringer sind als die vom Betriebssystem selbst.
 

Verbindung Auto mit Computer
 
Fahrzeug-Elektronik auf der einen Seite und Computer oder Laptops, Notebooks, Smartphones, PDAs bzw. Pocket-PC auf der anderen Seite sind verschiedene Welten. Diese einfach mit einem Kabel zu verbinden, würde mindestens eine dieser Welten zerstören. Es muß eine Elektronik zur Umsetzung - ein Interface - dazwischen geschaltet sein. Die ersten Interfaces hatten einen seriellen Anschluß zum Computer. Da die serielle Übertragung in der Regel bei 115.200 Baud endet und heutige Computer oftmals nur noch den schnelleren USB Anschluß haben, haben heutige Interfaces einen USB Anschluß oder eine Funkübertragung mit Bluetooth oder WLAN.

Die zugehörige Software auf dem Computer verwendet daher auch die direkte Kommunikation zum Interface über USB, Bluetooth oder WLAN. Software, die das nicht kann und den Umweg über sogenannte virtuelle Com-Ports zu solchen moderneren Interfaces aufnehmen muß, sollte gemieden werden. Professionelle Software bietet beide Wege an, vorzugsweise sollte aber der direkte und schnellere Weg verwendet werden. Das hat dann auch den Vorteil einer einfacheren Installation und Konfiguration für den Anwender.
 

OBD-Interface ohne Software?
 
Ehrlich gesagt, verstehen wir die in letzter Zeit immer öfter gestellte Frage nicht, ob zu unseren OBD2/EOBD-Diagnosesystemen auch die entsprechende Softare mitgeliefert wird.
Haben Sie denn schon mal eine Apfelsine gekauft und nur die Schale erhalten? Das wäre in unseren Augen ebenso Betrug wie der Hinweis des Verkäufers, die Software könne man sich schon da oder dort herunterladen. Software wird genau so hergestellt wie alles andere auch und sie gibt es nur als Demo-Version oder höchstens noch von Hobby-Programmierern umsonst. Hinter jedem Umsonst-Angebot steckt irgendeine Falle, das kann schon der damit eingehandelte Trojaner sein. Also Vorsicht vor dem heutigen Internet, es ist tatsächlich ein rechtsfreier Raum, in dem kriminelle Banden ihr Unwesen treiben.
Ein Diagnosesystem besteht daher immer aus Hardware und zugehöriger Software. Achten Sie darauf, daß der Anbieter auch Support leistet, erreichbar ist und Software-Updates verspricht, denn Software lebt, sie ist nie fehlerfrei und muß an neue Betriebssystem-Versionen, neue Fahrzeuge angepaßt werden. Diese Software-Pflege lassen sich viele Anbieter zusätzlich bezahlen, CarCode-Müller nicht.
 

Märchenerzähler über OBD2/EOBD
 
Obwohl wir nun seit Jahren (2001) fundierte Informationen über das Thema verbreiten, werden die Märchenerzähler in den einschlägigen Diskussionsforen nicht weniger. Daher nochmals zusammengefaßt, um was es hier eigentlich geht:
  • OBD heißt On-Board-Diagnose, d.h., das Fahrzeug (oder besser seine Steuergeräte) diagnostizieren (überprüfen) sich pausenlos selbst (Diagnose ist An-Bord !).
  • Die Prüfergebnisse werden mit Störlampen (MIL, Check-Engine etc.) vom Fahrzeug gemeldet (Sammelmeldung). Genauere Informationen über die Störung liefert nur ein angeschlosener Diagnosetester (Scantool, Scanner, Interface mit PC-Software o.ä.).
  • OBD2/EOBD ist für alle Hersteller/Marken genormt und damit einheitlich und verbindlich. Die gesetzliche Einführung dieser Normen ist in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Siehe Übersicht für Europa.
  • Es gibt z.Zt. weit über 12.000 Störmeldungen (Fehlercodes), die aber nicht alle in einem bestimmten Fahrzeug vorhanden sein müssen, da nicht jedes Fahrzeug über alle denkbaren Systeme verfügt. Ein guter Diagnosetester zeigt die Fehlercodes im Klartext an.
  • Darüber hinaus kann ein Diagnosetester je nach Fahrzeug über 1000 weitere aktuelle Meßwerte von Sensoren u.ä. in Echtzeit anzeigen. Die Daten können von einem PC-gestützten Diagnosetester aufbereitet, verknüpft und gespeichert werden.
  • Es gibt z.Zt. für OBD2/EOBD 9 (neun) verschiedene Übertragungsprotolle bzw. Protokollvarianten, die nicht nur die Übertragung zu einem externen Diagnosetester steuern, sondern auch die Datenübertragung zwischen den verschiedenen Steuergeräten innerhalb des Fahrzeugs steuern können. Ein guter Diagnosetester beherrscht alle 9 Protokolle, billigere Tester entsprechend weniger.
  • Aus obigem folgt, daß OBD2/EOBD nicht nur für Motor-Steuergeräte oder für die Imissionsüberwachung gültig ist, sondern alle Steuergeräte im Fahrzeug erfassen kann.
  • Daraus folgt auch, daß OBD2/EOBD kein Tacho-Manipulationssystem und auch kein Tuningsystem ist. Die Auswertung der Echtzeit-Daten gestattet hingegen, Rückschlüsse auf den Leistungsstand des Fahrzeugs zu ziehen.
Jetzt können auch Sie über die in Diskussionsforen aufgetischten Märchen müde lächeln. Weiterführende Informationen unter Techn. Infos machen zwar nicht zum Experten, helfen aber ungemein.
 

Fahrzeuge ohne OBD2/EOBD
 
Trotz der Hinweise auf Techn. Infos/OBD1 erreichen uns immer wieder Fragen zu Fahrzeugen, die noch nicht mit dem genormten OBD2/EOBD ausgerüstet sind. Abgesehen davon, daß ältere Fahrzeuge aufgrund der technischen Entwicklung noch garnicht die Informationen liefern können wie bei neueren Fahrzeugen, sind die Diagnosesysteme solcher Fahrzeuge nicht genormt und je nach Hersteller und Modell unterschiedlich. Oftmals kann nur mittels Blinkcode ein Fehlercode abgelesen werden, viel weiter war die Technik damals eben noch nicht. In sehr wenigen Fällen gibt es dafür Lösungen von Dritten, die wir nicht anbieten.

Sehen Sie daher bitte von solchen Anfragen ab. Wir können nicht helfen.

Nachtrag:
Können wir jetzt doch: Die nicht nachlassenden Fragen nach Diagnosesystemen für ältere Fahrzeuge haben uns bewogen, nun auch hierfür Unterstützung zu geben. Diese angebotenen Systeme sind wegen fehlender Normung aber immer nur auf einen Hersteller beschränkt. Bereits seit einiger Zeit hatten wir für VAG-Fahrzeuge (Audi, Seat, Skoda, VW) und Daewoo-Fahrzeuge das AMX550 Handgerät im Angebot. Das wurde dann ersetzt durch das CJ4-System, das weitere Hersteller und Nicht-OBD2 Funktionen umfaßt. Weiter bieten wir den OpelScanner für alle Opel ab Baujahr 1987 an und den BMWscanner für alle BMW ab 1986. Es ist geplant, auch für weitere Marken spezielle Systeme zu entwickeln.

Immer wieder wird angenommen, daß ein Fahrzeug mit 16-poligem Stecker auch den Standard OBD-2 hat. Das ist nicht so, das Steuergerät muß OBD-2 fähig sein! Die Übersichtsgrafik auf der Kompatibilitätsseite zeigt, ab wann das auf jeden Fall zutrifft. Baujahre davor bis runter zu 1996 können vereinzelt schon OBD-2 fähige Steuergeräte haben. Auskunft geben dazu die weiterführenden Listen oder im Zweifelsfall eine Anfrage über das Support-Formblatt.
 

Support Anfragen?
 
Support wurde bei OBD-2.DE schon immer groß geschrieben - mit einer Ausnahme:
Nicht für Kunden anderer Firmen oder Geräte.
Kunden anderer Firmen oder Geräte wenden sich bitte an ihren Lieferanten. Auch Zugänge zu den geschützten Update-Bereichen werden nur unseren Kunden gewährt. Wir bitten hierfür um Verständnis, da sich derartige Anfragen in letzter Zeit häuften.
Unsere Kunden wissen hingegen, daß ihre Anfragen per Email immer möglichst innerhalb von 24 Stunden beantwortet werden.

Verwenden Sie für Support-Anfragen bitte immer das Formblatt mit möglichst allen Angaben. So vermeiden Sie zeitaufwändige Rückfragen.
 

eMail Anfragen?
 
Gerne beantwort der Betreiber dieser Website auch Fragen über OBD-2 per eMail an info@obd-2.de. Handelt es sich jedoch um Fragen, deren Beantwortung unschwer diesen Seiten zu entnehmen ist, oder um Fragen in der Art "Wo steht denn auf den Webseiten dies oder jenes?", wird äußerst unwirsch und geradezu unhöflich reagiert. Das gilt im übrigen auch für das Forum. Also bitte erst lesen und dann fragen ...

Als kleiner Trick mag diese Suche mit Google eine Hilfestellung geben:

Suchen bei http://www.obd-2.de/
 

Warum ist die Bestellung per Nachnahme nicht besser?
 
Weil es weder für den Käufer noch den Verkäufer irgendwelche Vorteile bringt, im Gegenteil:
  • Der Käufer kann nicht sicher sein, keinen Backstein zu erhalten, da der Zusteller erst bei Zahlung das Packet zum Öffnen überläßt.
  • Der Käufer trägt nicht unerhebliche Zusatzkosten.
  • Bei Copyright-geschützten Waren, wie z.B. Software, kann der Freischaltschlüssel erst bei Bezahlung übergeben werden.
  • Der Versand einer Nachnahme ist nicht schneller als der normale Versandweg.
Der schnellere und preiswertere Weg ist für alle Beteiligten die Vorauskasse. Dies geht am Schnellsten mit Online-Banküberweisung oder PayPal (keine Zusatzgebühren). Beachten Sie auch, daß in den Rechnungs-Endpreisen alle Nebenkosten wie Mehrwertsteuer, versicherter Versand und Verpackung bereits enthalten sind. Es sind also ehrliche Endpreise. Auch Auktionsgebühren gibt es hier natürlich nicht. Dafür aber die garantierten Geschäftsbedingen einer seriösen Firma.

Innerhalb Deutschlands und den meisten EU-Ländern versenden wir nur mit DPD. So können Sie selbst noch während der Laufzeit der Sendung Ihre Sendung gegebenenfalls an eine andere Adresse umleiten und jederzeit in der Sendungsverfolgung (Tracking) den augenblicklichen Standort der Sendung feststellen ohne jegliche Zusatzkosten.
 

Warum versenden wir innerhalb Deutschland nur mit DPD?
 
Antwort: Weil wir für unsere Kunden auch im Versand den besten Service wollen. Auch in die umliegenden Länder versenden wir vorwiegend mit DPD.
  • Eine funktionierende Sendungsverfolgung gibt dem Kunden jederzeit Auskunft über den Verbleib der Sendung. Sobald die Sendung im DPD-Depot eingescannt ist (dauert ein paar Stunden nach der Abholung bei uns), sieht man im Internet aufgrund unserer Benachrichtigung den augenblicklichen Ort der Sendung.
  • Mit dem Link in der Benachrichtigung kann der Kunde die Sendung sogar umleiten an eine andere Lieferadresse während der Laufzeit, falls unter der ursprünglichen Lieferadresse niemand zu Hause ist.
  • Die Sendung wird persönlich übergeben und wir haben die Sicherheit, daß die Sendung auch wirklich ankam.
  • Bei jedem Paketdienst kann mal was verloren gehen. Im Gegensatz zu anderen Diensten ersetzt DPD den vollen Wert einer eventuell verloren gegangenen Sendung sofort ohne lange Umschweife. Wahrscheinlich können sie das deswegen, weil der Fall so selten eintritt.
  • Von DPD kassierte Nachnahmen werden uns sofort gutgeschrieben. Wir können bei unseren Preisen nunmal nicht monatelang auf die Überweisung der Nachnahmen warten wie bei anderen Diensten.
  • Dazu gehört die schnelle Lieferung. Ein Kunde, der bestellt und sogar schon bezahlt hat, möchte seine Ware auch haben. Bestellungen, die hier bis Mittag abgewickelt sind, hat der Kunde in Deutschland in der Regel am nächsten Tag, liegt ein Wochende dazwischen, dann allerdings erst am Montag, denn Sonnabend und Sonntag liefert DPD nicht aus.
  • Und nicht zuletzt brauchen wir ein einfaches und gutes Computer-Programm zur Abwicklung unserer Logistik.
Darum versenden wir mit DPD.
 

Funktioniert das Interface-Kabel xy mit der Software yz?
 
Diese immer wieder gestellte Frage muß eindeutig mit NEIN beantwortet werden. Aus dem gleichen Grunde, wie niemand auf die Idee kommt, eine Mac-Software auf einem PC zu starten, kann eine für eine bestimmte Hardware (Interface) geschriebene Software nicht mit einer anderen Hardware laufen. Die richtig gestellte Frage könnte nur lauten: Benutzt das Interface-Kabel xy die gleiche Hardware wie das Interface yz?
 

Interface Kopien
 
Vor allem in den einschlägigen Auktionsportalen tauchen zunehmend Interface Kopien - meist ohne Software - auf, die vorgeben, bekannte Geräte wie ELM327, Tech2 oder ähnliches zu sein. Wir haben Testkäufe solcher Geräte gemacht (siehe News-Beitrag vom 31.07.2009) und warnen ausdrücklich davor.
 

Habe ich den Garantieverlust bei meinem Fahrzeug zu befürchten, wenn ich ein Interface anschließe?
 
Nein im Gegenteil, Sie haben nun die Möglichkeit noch während der Garantiezeit Fehler zu erkennen und diese rechtzeitig beseitigen zu lassen. Lesen und beachten Sie jedoch die Bedingungen und Hinweise in den mitgelieferten Unterlagen zu den jeweiligen Diagnosesystemen.
Beachten Sie auch, daß Interface und Software nicht für Eingriffe in die KFZ-Elektronik wie z.B. Chiptuning, Tachometer-Manipulation und ähnlichem vorgesehen sind, sondern nur zum Auslesen von Daten gemäß den Festlegungen in den einschlägigen Normen. Nehmen Sie daher bitte auch Abstand von Anfragen nach Tuning oder Tachomanipulation. Tuning erfordert in der Regel eine Änderung der Fahrzeugpapiere und Tachomanipulation ist sogar strafbar.
 

Gibt es Rückwirkungen oder sonstige Beeinträchtigungen des Fahrzeugs oder seines Fahrverhaltens, wenn ich sogar dauerhaft ein Diagnosegerät angeschlossen habe?
 
Nein, keinesfalls. Die Steuergeräte sind so konzipiert, daß der Anschluß eines spefikationsgerechten Diagnosegerätes zu keinerlei Änderungen im Verhalten des Steuergerätes führt. Die Betonung liegt allerdings auf "spezikationsgerecht", d.h., das Diagnosegerät muß die Anforderungen der Normen erfüllen. Billige Nachbauten können das vielfach nicht, deshalb warnen wir vor deren Verwendung. Qualifizierte und normgerechte Diagnosegeräte verhalten sich im Daten-Netzwerk eines Fahrzeugs wie ein weiterer angeschlossener Knoten wie z.B. ein weiteres System, Sensor oder Aktuator. Ihnen wird üblicherweise die Knotenidentifizierung "F1" zugewiesen.
Hartnäckige Fehler lassen sich oftmals nur aufspüren, wenn eine längere Datenaufzeichnung gemacht wurde und diese dann am Schreibtisch analysiert werden kann. Dazu können unsere Systeme verwendet werden.
 

Wie lange bekomme ich technische Unterstützung für das Diagnosesystem?
 
Technische Unterstützung und Software-Updates erfolgen kostenlos und unbegrenzt. Senden Sie eine Email an info@obd-2.de oder verwenden Sie das Formblatt. Besuchen Sie auch von Zeit zu Zeit die Website News http://www.obd-2.de/news.html oder abonnieren Sie die http://www.obd-2.de/RSS/news.rss, um neue Informationen über OBD-2 zu erhalten und um kostenlose Programm-Updates und Programm-Erweiterungen herunterzuladen.

Neue Software-Versionen werden dort angekündigt und können von den Anwendern von einer mit Paßwort geschützten Webseite heruntergeladen werden. Der Zugang wird den Anwendern beim Kauf bekannt gemacht. Bei vergessenen Zugangsdaten können diese mit dem Formblatt erneut angefordert werden.
 

Ich habe mit dem "Diagnose-System" einen Fehler ausgelesen und was nun?
 
Sie haben einen ersten Ansatzpunkt zur Ursachenklärung anhand der Kurzbeschreibung des Fehlers (DTC). Aus dem hier beispielhaft gezeigten Schema einer Motorelektronik mit deren Gebern und Komponenten sehen Sie die Komplexität des Systems. Zur eigenen Fehlerbeseitigung benötigen Sie neben technischem Verständnis in der Regel das Werkstatt-Handbuch des Fahrzeugs, ansonsten bleibt Ihnen nur die Fahrt zur Fachwerkstatt, der Sie schon mal wichtige Hinweise geben können. Fehlerursache kann ein defekter Geber/Sensor, ein kurzgeschlossenes oder gebrochenes Anschlußkabel, ein Wackelkontakt (intermittierend), ein mechanischer Defekt oder bei manchen Fahrzeugen gar ein nicht richtig geschlossener Tankdeckel sein. Viele Werkstatt-Handbücher führen anhand von Checklisten zu einer schnellen Eingrenzung des tatsächlichen Defekts, wenn ein oder mehrere gleichzeitig auftretende Fehlercodes bekannt sind. Nur im günstigsten Fall führt bereits die Fehler-Kurzbeschreibung zum Erfolg. Ein gestelltes Beispiel beschreibt dieser Text.

Zum besseren Verständnis sind hier einige grundlegende Informationen über Kfz-Sensoren zu finden, die aber verständlicher Weise nicht jeden Kfz-Typ berücksichtigen können, und daher nur allgemeinen Charakter haben.
 

Wo kann ich mich denn mit anderen über OBD austauschen?
 

Besuchen Sie unser OBD-Forum. Hier kann sich jeder zu diesem Thema mit jedem austauschen. Der Betreiber dieser Site behält sich jedoch vor, Beiträge, die die Net(t)iquette oder den guten Geschmack verletzen, zu entfernen.

Zum OBD-Forum

 

Das Internet, ein Tummelplatz für Kriminelle?
 

Leider wahr trotz vieler Bemühungen, die zunehmende Kriminalität im Internet zu bekämpfen. Beachten Sie daher folgende Punkte, die auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt:

  • Wachsamkeit ist angebracht bei allen eintreffenden E-Mails, bei Fehlermeldungen und Webseiten. Mißtrauen Sie Ihrem Computer.
  • Verwenden Sie unbedingt einen Virenscanner mit täglichen Updates bei Windows-Systemen.
  • Halten Sie Ihr Windows-System immer auf dem neuesten Stand, ebenso Ihre Anwendungssoftware.
  • Verwenden Sie eine Firewall und achten Sie auf Warnungen.
  • Achten Sie auf seriöse Quellen bei Downloads. Machen Sie eventuell vorher eine Google Recherche. Andere Anwender in Foren warnen mitunter vor Schadprogrammen.
  • Sichern Sie Ihre Paßwörter und Zugangsdaten nicht auf dem Computer sondern in einem Notizheft. Festplatten haben eine begrenzte Lebensdauer. Verwenden Sie immer unterschiedliche Paßwörter nicht kürzer als 8 Zeichen, gemixt mit Groß- Klein-Buchstaben und Zahlen. Einige Programme wie z.B. Firefox erlauben ein Master-Paßwort, um die Eingabe zu erleichtern. Geben Sie niemanden Ihre Paßworte oder Zugangsdaten, keiner Hotline noch sonst irgendwem.
  • Geben Sie Ihre Bankdaten, Kreditkarten-Daten usw. nur in Webseiten ein, die mit "https" beginnen (achten Sie auf das "s") und versenden Sie solche Daten auch nicht per E-Mail. Fax wäre ein sicherer Weg.
  • Sichern Sie Ihre wichtigen Daten außerhalb Ihres Computers auf CD, DVD oder externe Festplatte.
  • Seien Sie extrem mißtrauisch bei kostenlosen Angeboten. Niemand hat etwas zu verschenken und oftmals stecken kriminelle Absichten dahinter, sei es daß Sie sich einen Trojaner zum Ausspähen Ihrer Daten einfangen oder in eine Abofalle geraten.
  • Erkundigen Sie sich bei Internetkäufen über den Händler. Gibt er in einem Impressum Auskunft über sich, ist er im Idealfall telefonisch erreichbar, beantwortet er Ihre E-Mail Fragen, können Sie darauf vertrauen, daß es den Händler im Garantiefall noch gibt? Vorsicht bei anonymen Angeboten in Auktionshäusern besonders aus dem Ausland. Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis? Nicht jedes Billigangebot ist ein Schnäppchen, es kann sich um Hehlerware oder Kopien handeln mit unangenehmen Folgen auch für den Käufer.
  • Verteilen Sie Ihre persönlichen Daten nicht unnötig im Internet. Das Gedächnis des Internet ist nunmal größer als beim Elephanten.

 

Referenz

Zu guter Letzt noch eine freudig erhaltene Referenz:

Date: Tue, 22 Jan 2002 21:44:46 +0100
From: Stephan Gland, Zeitz (Email-Adresse gelöscht)
To: info@obd-2.de
Subject: Lieferung
Hallo,

Ich wollte ihnen hiermit mitteilen das das datenkabel schon am 21.01.2002 bei mir eigetroffen ist, es steckte im briefkasten, daher auch keine zollgebühren.
Das kabel funktioniert super mit meinem Mondeo 97, bin absolut begeistert, einfach spitze. bedanke mich nochmals für den sper support, die schnelle abwicklung. werde ihre seite 100% weiterempfehlen. Weiter so!

Ps das mit dem freischaltcode hat auch problemlos funktioniert.

Mfg stephan Gland

Da schon lange nicht mehr publiziert, hier noch eine:
Date: Tue, 14 Oct 2003 19:43:05 +0200
From: "Recep" tschepi@......ch
To: CarCode
Subject: Re: Re: Statusänderung Ihrer Bestellung (fwd)
hallo herr müller danke für ihre schnelle antwort,ich weis nicht ob es ihnen aufgefallen ist das sie mir schon zweimal geantwortet haben ich habe das problem gleichzeitig auch auf www.obd-2.de geschildert auch da haben sie heute um 6.17uhr geantwortet ich finde das einfach super wie sich da einsetzen ich habe auch mein problem nachdem ich ihre antwort im forum gelesen habe gelöst gehabt ich hatte einen sharan mit 2 defekten zündspulen und da leuchtete auch das MIL lämpchen also ich konnte den fehler auslesen und auch löschen das heisst erfreulicher weise für mich das ich auch das richtige tool bestellt habe auf jeden fall bedanke ich mich bei ihnen für ihre schnellen antworte auf meine fragen viele grüsse cepi

und noch eine:
Date: Sat, 13 Aug 2005 20:37:27 +0200
From: weniger....de
To: CarCode
Subject: OBD-2 Nutzerecho/Forum
Sehr geehrter Herr Müller, gestern blieb ich wegen einer überalterten Batterie unterwegs liegen. Der nette Herr vom ADAC war so freundlich nach der Starthilfe auch gleich die möglichen "Geistermeldungen" auszulesen. Es schien mir so als wenn die Starthilfe einen kleinen Spannungsimpuls verursacht hätte. Und tatsächlich die Engin-Light war angegangen. Nun zeigte sich aber das jene so hoch angepriesene Computerhausstattung des ADAC nur eingeschränkte Funktionsfähigkeit aufweist. Er war erst nach mehrmaligen Versuchen in der Lage eine Verbindung aufzubauen (die Time-out Rate ist beim ADAC-Programm nicht veränderbar?!); und das Löschen gelang dem Pannenhelfer leider auch nicht. Zu Hause angekommen schloß ich meinen 3Jahre alten Billig-Computer ans Auto an und konnte sowohl den Fehler der sich bei meinem Bordsystem eingeschlichen hatte, auslesen als auch löschen. Dies zeigt mal wieder die Nützlichkeit des von Ihnen vertriebenen Tricom-Systems. Beste Grüße, verbunden mit dem Wunsch für weitere Positive Echos, Ihnen und Ihrer Frau. Günter Weniger aus POTSDAM

Nachricht aus dem Forum:
Thema: ELM327 Bausatz LOB geschrieben am 06.11.2005 um 10:43 Uhr
Ich muss hier einfach mal ein LOB aussprechen !
Habe mir den "ELM327CAN Komplettbausatz" hier gekauft.
Bestellt hatte ich dieses Dienstag Abend und geliefert
wurde schon Donnerstag Mittag - zu meiner Freude, so konnte
ich direkt am Wochenende losslegen und den Bausatz zusammenlöten.
Alleine schon die gute Transportverpackung und die schöne mitgelieferte
Transporttasche machte schon einen ersten guten Eindruck !
Das Zusammenlöten ist "Idiotensicher". Super Anleitung und dazu gibts
noch nen Buntbild, wo man nochmal genau nachschauen kann ob alles seinen
Platz richtig gefunden hat
Jetzt warte ich nur noch brennend auf die "Pro" Software..die Demo macht
Appetit
Ich werde mir erstmal ein Gehäuse daf¨r bauen.......macht weiter so - TOP !
 

© 2001 - 2010 Copyright by Gerhard Müller, letzte Änderung am 15. Januar 2010