Logo
Logo Alex C. Peper
Car Code 
Shop

OBD


Startseite

VE-Produkte
ScreenShots
Angebote
Sonderangebote
Downloads


English
English OBD-II
Homepage


France
Traduction
français

 

 
Home --> Produkte --> Vehikel Erkunder --> Screenshots -->

Vehikel Erkunder
ScreenShots


(Bildzoom mit Klick)

INFO-Screen
Klick michDiese Seite verwaltet allgemeine Informationen zu den aufgenommenen Fahrzeug-Daten. Sie können eigene Kommentare eingeben, die Log-Nachrichten beobachten, den Status der Verbindung zum Fahrzeug sehen, bei bestimmten Fahrzeugen die Fahrgestell-Nummer auslesen und vieles mehr. Alle Daten werden in separaten Dateien in dem Verzeichnis gespeichert, in dem auch die Scan-Daten gespeichert werden.

 

STATUS-Screen
Klick michDie Status-Seite informiert Sie über den Zustand der Durchführung der beiden möglichen Testzyklen, den Zustand der Motorabgas-Warnlampe (MIL), die Anzahl der im Fahrzeug-Computer vorliegenden Fehlercodes und den Ursprungscomputer, falls das Fahrzeug mehrere Computer besitzt. Im unteren Bereich der Seite können Sie auch die Fehlercodes und den Ein-Befehl der Warnlampe zurücksetzen. Dabei werden auch die sog. Kalibrier-Werte des Motormanagements zurückgesetzt, die erst nach einem bestimmten Fahrzyklus des Fahrzeugs automatisch wieder aufgebaut werden. Machen Sie dies also nicht kurz vor einer ASU-Untersuchung!

Im obigen Beispiel liegt ein Fehlercode vor und die Fehlfunktionslampe ist ein. Informationen über den Fehlercode zeigt die Seite "Codes". Die Buttons "Update" und "Löschen" sind auf diesem Bild nicht als anwählbar gezeigt, da das Bild in der Abspielfunktion aufgenommen wurde, also nicht im Online-Betrieb mit dem Fahrzeug.

 

DATEN-Screen
Klick michDie Data-Seite dient zum Abfragen der verschiedenen von Sensoren und Aggregaten Ihres Fahrzeugs. Die ankommenden Werte werden hier mit Zeitstempel angezeigt, die Maßeinheiten können online in Echtzeit zwischen US und Metrisch umgeschaltet werden (z.B. mph - km/h oder °F - °C). Durchnitts-, Minimum-, Maximum-Werte usw. werden angezeigt. Zudem können Sie Trigger-Werte setzen, um nur bestimmte dynamische Verhaltensweisen zu protokollieren. Die Erklärung zu den einzelnen Kürzeln der Wertebezeichnung (PID) steht jeweils unter der Tabelle für die Zeile der Tabelle, die gerade markiert wurde. Ebenso bezieht sich die Anzeige der Durchschnitts-, Min.- oder Max.- Werte usw. auf der rechten Seite auf die jeweils markierte Zeile. "Senden"- und "Stop"-Buttons sind hier nicht anwählbar, da das Bild im Playback-Modus und nicht Online aufgenommen wurde.

 

GRAFIK-Screen
Klick michStellen Sie hier Ihre eigenen Datenplots zusammen, entweder als X-Achse mit 3 Plots, wie hier gezeigt, oder als Y-Achse Linienschreiber mit bis zu 32 Datenlinien oder als 3-D Plot (Z). Aufgenommene, gespeicherte Daten können auch offline wieder abgespielt werden. Farben der Linien, Spreizung der Skalen, alles kann individuell von Ihnen eingestellt werden. Sie können die darzustellenden Daten aus den Daten auswählen, die Ihnen das Fahrzeug liefern kann. Siehe hierzu den Data-Screen, der auch eine Erläuterung bietet, was die Abkürzungen der Werte (PIDs) bedeuten. Hier sind Motor-Umdrehungen (RPM), Geschwindigkeit (VS) und der Zündzeitpunkt-Verstellung (SPKAD) ausgewählt worden.

 

FREEZE-Screen
Klick michWenn ein Abgas-Emissions-relevanter Fehlercode im Fahrzeug-Computer gespeichert wurde, werden auch die zu dem Zeitpunkt bestehenden Fahrzeug-Parameter aufgenommen. Es gibt 256 (0-255) sog. Frames, also Datenpakete. Es werden jedoch nicht von jedem Fahrzeugtyp alle Frames unterstützt. Frame 0 ist der normierte Bereich.

Auf dem Beispiel-Bild ist der Fehlercode P1505 aufgetreten, was überhaupt zur Aufnahme eines Freeze-Frame Datensatzes im Fahrzeugcomputer führte, und die aktuellen Daten zu dem Zeitpunkt können weiteren Aufschluß zur Fehlersuche geben. Die Markierung der jeweiligen Zeile gibt hierzu weitere Informationen unterhalb der Tabelle. Hier also zu P1505, was Fehlfunktion im Leerlauf-Kontrollsystem bedeutet. Sind in letzter Zeit beim Fahrzeug keine Fehlfunktionen aufgetreten, so liegen auch keine Freeze-Frame Daten vor.

 

CODES-Screen
Klick michDie Codes-Seite zeigt eventuell vorhandene detektierte Fehlercodes an und zwar nicht nur die alphanumerische Bezeichnung, sondern auch den zugehörigen Klartext. Die alphanumerische Bezeichnung besteht aus einem 1. Buchstaben, gewöhnlich P für Powertrain (Antrieb) gefolgt von 4 Zahlen. Die 1. Zahl bezeichnet den Ersteller des Codes (0 für die SAE-Norm, 1, 2, 3 für den Fahrzeughersteller), die 2. Zahl steht für einen Gruppentitel (z.B. 2 = Kraftstoff- und Luftmessung, 3 = Zündsystem oder Zündaussetzer, 8 = Getriebe) und die beiden letzten Zahlen stehen für die eigentliche Fehlermeldung. Neben den genormten Fehlercodes werden die herstellerspezifischen Fehlercodes mit stetig erweiterten Zusatzdaten-Dateien angezeigt.

In diesem Beispiel wurde der Fehlercode P1505 ausgelesen, was Fehlfunktion im Leerlauf-Kontrollsystem bedeutet. Es können auch mehrere Fehlercodes gleichzeitig auftreten, deren Erklärung man durch Markierung der Fehlercode-Nummer in der Liste erhält. Fehlercodes von anderen evtl. vorhandenen Fahrzeug-Computern werden in der unteren Hälfte für kontinuierlich überwachte Systeme angezeigt. Die Abfrage-Buttons sind auf diesem Bild nicht anwählbar, da das Bild im Playback-Modus ohne Verbindung zum Fahrzeug aufgenommen wurde.

Klick michMit dem Menüpunkt "Erweitert" ist darüberhinaus die gezielte Abfrage verschiedener Fahrzeugkontroller wie z.B. ABS, Wegfahrsperre, Klima usw. z.Zt. für so ausgerüstete Fahrzeuge der Hersteller Daimler-Chrysler, Ford, GM und Volvo möglich. Die evtl. angezeigten Fehlercodes des hier eingestellten Servers (Fahrzeugkontroller) lassen sich im STATUS-Screen ebenfalls mit dem Menü "Erweitert" gezielt löschen.

 

O2-Screen
Klick michDiese Seite zeigt die Ergebnisse der vom Fahrzeug-Computer durchgeführten Tests der Lambda-Sonden, sowohl als Daten als auch als zeitskalierbare Grafik. Die gewünschte Lambda-Sonde kann ausgewählt werden. Die Beendigung des Tests wird angezeigt. Nicht alle Fahrzeug-Computer führen diesen Test aus. Benutzen Sie dann den Test-Screen.

Hier wurde der Test noch nicht ganz abgeschlossen. Die Werte können daher fehlerbehaftet sein. Gleichwohl hat die hier angewählte Lambdasonde den Test bestanden. Es sind in der zur Zeit vorliegenden deutschen Version des Programms noch nicht alle Worte übersetzt: Rich (R) und Lean (L) bedeutet Fett und Mager bezogen auf das Kraftstoff-Luft-Gemisch bzw. das Abgas.

 

TEST-Screen

Klick michDiese Seite ist für Testinformationen von verschiedenen Komponenten vorgesehen, die nur bei der Durchführung bestimmter Fahrzyklen anfallen. Die Ergebnisse werden als Maximum- und Minimum-Wert dargestellt und ob der Test bestanden wurde oder nicht. Ein Test kann für eine Gruppe von Komponenten durchgeführt werden, wie z.B. alle Lambda-Sonden. Es gibt eine Warnung, wenn ein Test nicht beendet wurde und die Werte daher falsch sein können. Die Tests sind herstellerspezifisch und können daher unterschiedlich umfangreich sein. Es steht eine stetig erweiterte Sammlung von Zusatzdaten-Dateien für Fahrzeuge verschiedener Hersteller zur Verfügung.

Der Fahrzyklus nach den Bestimmungen für EURO-3 (EOBD) besteht aus den Stadt-Zyklen und einem außerstädtischen Zyklus.

 

SUCHE-Screen
Klick michDiese Seite ist für erweiterte herstellerspezifische Diagnose-Protokoll-Einträge vorgesehen. Sie sollte nur benutzt werden, wenn die entsprechenden Werte des Fahrzeug-Herstellers bekannt sind. Im Download-Bereich erscheinen entsprechende Informationen nach Verfügbarkeit. Gleichwohl ist für den versierten Anwender damit die Möglichkeit gegeben, auch nicht genormte, herstellerspezifische Fragen und Antworten zu einem Fahrzeugcomputer zu stellen bzw. zu bekommen.

 

INSTR-Screen
Klick michStellen Sie hier 6 Instrumente Ihrer Wahl zusammen, die Sie entweder online oder offline beim Abspielen der Daten beobachten möchten. Sie können aus 22 unterschiedlichen Parametern wählen, Sie können Farbe der Nadel, der Zahlen, des Zifferblattes wählen, Sie können Minimum-, Maximum-Werte und einen roten Warn-Wert einstellen. Alle Instrumente sind konform zu den OBD-2 Bereichs-Spezifikationen. Zur Auswahl der Parameter eines Instruments klicken Sie nur einmal in das jeweilige Instrument, um zum Konfigurations-Werkzeug zu gelangen.

Auf diesem Bild sind Instrumente für Geschwindigkeit (VS), Motorumdrehungen (RPM), berechnete Last (LOAD), Kühlwassertemperatur (ECT), Drosselklappenöffnung (TPS) und Kurzwert Gemischverteilung (SFT1) angewählt. Alle Werte werden dynamisch analog und digital dargestellt. Die Werte basieren natürlich auf den im Daten-Screen erfassten Daten.

© 2001 - 2007 Copyright by Gerhard Müller, letzte Änderung am 17. August 2004