Sensordaten

ScanMaster-ELM ermöglicht die Anzeige der Daten entweder im metrischen oder englischen Maßsystem. Das gewünschte Maßsystem kann unter dem Menüpunkt Einstellungen/Sprache eingestellt werden.

Echtzeitdaten – In diesem Fenster sieht man alle Daten, die vom Fahrzeug unterstützt oder vom Benutzer unter „PID Konfiguration“ eingestellt sind. Zum Lesen der Daten klicken Sie auf das Button „Lesen“. Button „Stopp“ hält das Auslesen der Daten an.

Sensordatr Grid

Oftmals wird von einzelnen Sensordaten eine höhere zeitliche Auflösung gewünscht. Deaktivieren Sie dann in der PID-Konfiguration die gerade nicht interessierenden Sensoren. Die Daten der verbleibenden Sensoren werden dann schneller angezeigt, da die Durchläufe nun kürzer sind.

Echtzeitdaten einzeln – In diesem Fenster ist es möglich, die Daten einzeln darzustellen. Es können gleichzeitig 1 bis 4 Parameter angezeigt werden.

Sensordaten Einzeln

Die anzuzeigenden Daten werden aus den verfügbaren Parametern (PIDs) mit dem jeweiligen Klappmenü ausgewählt.

Echtzeitdaten grafisch – In diesem Fenster können die Daten von Sensoren grafisch dargestellt werden. 1 bis 12 Parameter können gleichzeitig dargestellt werden.

Sensordaten Grafisch

Die Skalierung der Plots kann mit den Schiebereglern rechts von der Grafik individuell eingestellt werden. So sorgt z.B. eine Grafik-Einstellung von -10/+10 bei der Y-Achse für die Einspritz-Trimmwerte für eine bessere grafische Darstellung, da diese Werte kaum über den Werten max. 10 liegen werden. Das ist besonders für die Einstellung von nachgerüsteten Gasanlagen wichtig, damit Sprünge bei der Umstellung Gas-/Benzin-Betrieb oder Benzin-/Gas-Betrieb sicher erkannt werden können und die Gasanlage entsprechend nachjustiert werden kann. Eine schlechte Einstellung der Gasanlage führt sonst eventuell bei solchen Sprüngen zum Setzen von Fehlercodes im Motorsteuergerät.

In diesem Screen können ab der Version 2.0 auch die gelesenen Daten gespeichert, wieder abgespielt, gedruckt und in das CSV-Format exportiert exportiert werden.

Datalogging

Mit dem 1. Symbol von links wird ein Parameter hinzugefügt (max. 12), mit dem 2. Symbol ein Parameter-Plot entfernt. Mit Klick auf das Ordner-Symbol wird eine bereits gespeicherte Daten-Datei geladen, mit dem Disketten-Symbol werden die aktuellen Daten gespeichert.

Mit dem Drucker-Symbol kann der ausgewählte Parameter-Plot ausgedruckt werden. Siehe nächstes Bild (Beispiel).

Sensordaten Drucken

Das ganz rechte Symbol dient zum Export der Daten in das CSV-Format, das in jedes Tabellenkalkulationsprogramm zur Weiterverarbeitung wieder geladen werden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok