Ich habe mit dem "Diagnose-System" einen Fehler ausgelesen und was nun?

Sie haben einen ersten Ansatzpunkt zur Ursachenklärung anhand der Kurzbeschreibung des Fehlers (DTC). Aus dem hier beispielhaft gezeigten Schema einer Motorelektronik mit deren Gebern und Komponenten sehen Sie die Komplexität des Systems. Zur eigenen Fehlerbeseitigung benötigen Sie neben technischem Verständnis in der Regel das Werkstatt-Handbuch des Fahrzeugs, ansonsten bleibt Ihnen nur die Fahrt zur Fachwerkstatt, der Sie schon mal wichtige Hinweise geben können. Fehlerursache kann ein defekter Geber/Sensor, ein kurzgeschlossenes oder gebrochenes Anschlußkabel, ein Wackelkontakt (intermittierend), ein mechanischer Defekt oder bei manchen Fahrzeugen gar ein nicht richtig geschlossener Tankdeckel sein. Viele Werkstatt-Handbücher führen anhand von Checklisten zu einer schnellen Eingrenzung des tatsächlichen Defekts, wenn ein oder mehrere gleichzeitig auftretende Fehlercodes bekannt sind. Nur im günstigsten Fall führt bereits die Fehler-Kurzbeschreibung zum Erfolg.

Zum besseren Verständnis sind hier einige grundlegende Informationen über Kfz-Sensoren zu finden, die aber verständlicher Weise nicht jeden Kfz-Typ berücksichtigen können, und daher nur allgemeinen Charakter haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok